Your Shopping
Cart
Your Shopping
Cart

Du hast aktuell kein Produkt im Warenkorb

Jetzt erkunden
Skin food

Skin food

Skin food - Die 7 besten Lebensmittel für eine gesunde Haut 

 

Kennst du das: zu viel Schokolade und schon reagiert deine Haut mit Pickeln, eine Woche mit zu viel Alkohol und du hast sofort Rötungen? Ernährung ist wichtig für unseren Körper, unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden. Eine ungesunde Ernährung kann nicht nur dazu führen, dass du zunimmst, dass du dich müde und abgeschlagen fühlst; im schlimmsten Fall kann eine schlechte Ernährung sogar dazu führen, dass deine Organe Schaden nehmen. So kann die Darmschleimhaut beispielsweise rissig werden, wenn du zu viel Zucker und Alkohol zu dir nimmst oder die Leber kann ihrer Arbeit nicht nachkommen. Ein weiteres Organ, das auf eine ungesunde Ernährung reagiert, ist die Haut. 

Die gute Nachricht? So wie eine ungesunde Ernährung dein Hautbild negativ beeinflussen kann, können Lebensmittel wie grünes Gemüse, vitaminreiches Obst und bestimmte Gewürze deine Haut zum Strahlen bringen. Wir verraten dir hier, mit welchen 7 Lebensmitteln du deine Haut gesund hältst. 

 

Diese 7 Lebensmittel fördern ein gesundes Hautbild

Die folgenden 7 Lebensmittel tun deiner Haut gut: sie beugen Falten vor, spenden Feuchtigkeit und halten die Haut elastisch. Für eine optimale Wirkung solltest du die Lebensmittel regelmäßig zu dir nehmen. 

 

Grüner Tee

 

Grüner Tee ist ein Antioxidans und wirkt antientzündlich. Der Tee wirkt deshalb gegen Akne, Narben, Rötungen und unterstützt die Entgiftung der Haut. Im grünen Tee ist zudem Vitamin K enthalten, das dunkle Flecken (zum Beispiel unter den Augen) aufhellt. 

 

Tomaten

 

Tomaten sind eine großartige Vitamin C-Quelle. Das Vitamin wirkt gegen freie Radikale und unterstützt die Zellbildung. Dabei haben Tomaten einen hohen Wassergehalt, der deine Haut von innen mit Feuchtigkeit versorgt. 

 

Brokkoli

 

Brokkoli ist nicht umsonst bei Sportlern als Health Food beliebt – auch deine Haut profitiert von dem grünen Gemüse. Brokkoli ist reich an Zink, Vitamin A und Vitamin C. Zink drosselt eine übermäßige c Talgproduktion und wirkt so gegen Pickel, Vitamin A fördert die Regeneration der Haut und wirkt so Falten entgegen, Vitamin C wirkt gegen „freie Radikale“ und verhindert so die Entstehung von Falten. Brokkoli enthält zudem Lutein, das ähnlich wie Betacarotin wirkt und die Haut vor oxidativen Schäden bewahrt. 

 

Walnüsse

 

Walnüsse stecken voller essenzieller Fettsäuren, die dein Körper nicht selbst produzieren kann. In Walnüssen sind sowohl Omega-3 als auch Omega-6 Fettsäuren enthalten, die deiner Haut Feuchtigkeit und Elastizität schenken. Omega-3 reduziert Entzündungen im Körper und somit auch Entzündungen der Haut wie Pickel, Akne und Rötungen. Eine Handvoll Walnüsse (ca. 28 Gramm) enthält zudem rund 1 Gramm Zink. Das Mineral unterstützt die natürliche Hautbarriere und stärkt die Haut. 

 

Dark leafy greens

 

Grünes Blattgemüse, wie Kohl, Spinat und Mangold enthält Antioxidantien und Vitamine, die der Haut gleich mehrfach guttun: sie versorgen den Körper mit Vitamin A, das gegen Pickel wirkt, Vitamin C, das die Kollagenproduktion anregt und Vitamin E, das gegen Entzündungen wirkt. Darüber hinaus enthält grünes Blattgemüse Folsäure, das die Zellen schützt. 

 

Avocados

 

Avocados sind reich an gesunden Fetten, die die Gesundheit deiner Haut unterstützen. Die in Avocado enthaltenen Omega-3-Fettsäuren halten die Haut elastisch und spenden Feuchtigkeit. Avocados sind außerdem eine Vitamin E-Quelle. Das Vitamin hat eine antioxidative Wirkung und entschärft „freie Radikale“, die Falten verursachen. 

 

Kurkuma

 

Dass Kurkuma ein echtes Wundermittel ist, das gegen Entzündungen und Erkältungen wirkt, wusstest du wahrscheinlich schon. Darüber hinaus kann Kurkuma aber auch für die Haut echte Wunder bewirken, indem es die Haut beruhigt, gegen Pickel und Akne wirkt und Rötungen abklingen lässt. Am besten du nimmst Kurkuma mit warmem Wasser ein, damit sich die Wirkung voll entfalten kann. Falls es eine „Golden Milk“ sein soll, bevorzuge Mandel- oder Haferdrink gegenüber Kuhmilch. Letztere kann Entzündungen auf der Haut verursachen. 

 

 

Diese 5 Gewohnheiten unterstützen ein gesundes Hautbild

Nicht nur deine Ernährung beeinflusst deine Haut. Auch andere Faktoren, wie Stress und Regeneration haben großen Einfluss auf deine Haut. 

Um Falten vorzubeugen und deine Haut gesund zu halten, solltest du folgende 5 Dinge tun:

 

Kein Rauchen

Mit jedem Zug an einer Zigarette nimmst du zahlreiche Chemikalien, inklusive hautschädigender, freier Radikale ein. Diese Schadstoffe wirken sich auf die Kollagen- und Elastinproduktion der Haut aus. Lässt diese nach, beginnt die Haut zu hängen und Falten entstehen. Rauchen verengt zudem die Blutgefäße und macht die Haut fahl und aschig.

 

Reichlich trinken!

Dein ganzer Organismus braucht Wasser, um zu funktionieren. Auch die Haut wird durch Wasser praller, frischer und strahlt regelrecht: Die Flüssigkeit regt die Regenration der Zellen an und hilft deiner Haut dabei, Schadstoffe hinaus zu spülen. Du solltest aber tatsächlich zu Wasser greifen; gesüßte Getränke und Kaffee sind kein Ersatz.

 

Vermeide Alkohol

Ja, auch wir trinken ab und zu ein Gläschen. Zu sehr übertreiben sollte man es aber nicht, da sonst die Haut leidet. Alkohol entzieht der Haut Flüssigkeit und führt zu Rötungen. Dem kannst du entgegenwirken, wenn du zu jedem Glas Wein ein Glas Wasser trinkst und deinen Alkoholkonsum reduzierst.  

 

Abschminken!

Wir können es gar nicht oft genug sagen: abschminken ist Pflicht, auch wenn du noch so müde bist. Andernfalls verstopfen die Poren und die Haut kann nicht richtig atmen. Die Folge sind Pickel und unreine Haut. Übrigens: weniger ist ohnehin meistens mehr. Probiere es doch mal ohne Make-up und greif stattdessen zu einer leichten, getönten Tagescreme. Empfehlenswert ist hier Naturkosmetik ohne Parabene. 

 

Schlaf

Das Leben ist zu kurz zum Schlafen? Auf gar keinen Fall! Schlaf und Ruhe sind wichtig, damit du voll leistungsfähig bist. Während du schläfst, kommt der Körper zur Ruhe, Stresshormone werden reduziert und deine Zellen werden repariert. Zu wenig Schlaf hingegen kann sich an deiner Haut hingegen in Form von trockenen Stellen oder Augenringen bemerkbar machen. Schlafmangel und ein erhöhter Stresspegel können zudem zu Pickeln führen. Einen erholsamen Schlaf kannst du durch die Einnahme von Sleep Well unterstützen. 

 

 

 

DIY BEAUTY: So kannst du Skin Food für die äußere Anwendung benutzen

Das Antioxidans grüner Tee wirkt antientzündlich und aufhellend. Für eine reinere Haut und wache Augen, leg einen durchgezogenen Beutel grünen Tee für 15 Minuten in den Kühlschrank. Danach auf die Haut auflegen. 

Auch die fettreiche Avocado wirkt direkt auf der Haut: gegen trockene Haut, zerdrücke ½ Avocado und gebe 1 TL Honig hinzu. Die Mischung lässt du rund 15 Minuten auf der Haut  einwirken. Danach mit Wasser abspülen. 

 

×
x